Verein

Entwicklungsgeschichte des F.C. Borussia Belzig 1913 e.V.

Erst nach den Befreiungskriegen von 1813 bis 1815 entwickelte sich das bürgerliche Leben und drückte der Ackerbürgerstadt Belzig den Stempel auf. Der 1836 nach Belzig gekommene Diakon Albert Baur amtierte als Lehrer und Pfarrer und verstand es, die freigeistige Jugend und Männer, die sich öfter im Marte´schen Haus auf der Ostseite des Turnplatzes auf zwei Kegelbahnen dem Kegelsport widmeten, um sich zu scharen. Albert Baur-selbst ein guter Turner und einst Schüler des Turnvaters Jahn - brachte dessen freiheitliche Gedanken nach Belzig. Der erste Männerturnverein wurde unter Mitwirkung von Albert Baur 1862 gegründet. Im Jahre 1875 wurde der zweite Turnverein "Frisch Auf" gegründet.
1913 hielt endlich auch König Fußball seinen Einzug in Belzig . Im Männerturnverein "Frisch Auf" trafen sich Gleichgesinnte des runden Leders und veranstalteten den ersten Spielbetrieb auf dem Gelände des Turnplatzes. Die Anhängerschar wuchs sehr schnell, so dass sie sich selbständig machten und im August 1913 den Fußballclub Borussia Belzig gründeten. Hugo Krampe war der Vorsitzende der Fußballsport - Abteilung. Anlass der Namensgebung war die Hundertjahrfeier am Borussia-Denkmal auf dem Hagelberg.