C-Junioren: Borussen siegen in Golm

SG Grün-Weiß Golm - Borussia (9er) 1:2 (1:1)

Nachdem die Borussen am ersten Spieltag noch spielfrei hatten und sich in Brück zu einem Test mit dem FSV trafen (die Brücker C-Junioren gewannen 5:1), reisten die Borussen zu ihrem Pflichtspielauftakt zum Tabellenführer nach dem Auftaktspieltag. Auf einem gut zu bespielenden Hauptplatz in Golm und bei bestem Sommerwetter war der Gastgeber in der Anfangsphase die klar spielbestimmende Mannschaft und gingen völlig verdient nach knapp einer Viertelstunde in Führung. Der an diesem Tag vorzüglich haltende und mitspielende Torhüter der Borussen Tim Fröhlich war gegen den Schuss machtlos. In der Folge hielt er die Borussen im Spiel und diese fanden nun auch so langsam hinein. Es war der jungen Truppe von Dirk Balmer anzumerken, dass sie einige Zeit brauchten, um die Abwesenheit wichtiger Spieler zu verdauen. In der 24. Minute brachten ein Abschlag von Tim Fröhlich und die gute Verlängerung durch Ian Ahnert Mannschaftskollege Jonas Weidner ins Eins-gegen-Eins-Duell mit dem Torhüter der Gastgeber. Der Borussen brachte überlegt den Ball vorbei am Torhüter ins Tor zum umjubelten Ausgleich. In der Folge gab es auf beiden Seiten Chancen zur neuerlichen Führung. Doch beide Torhüter hielten weiterhin stark und hin und wieder war beiden Mannschaften auch etwas das Glück holt. Als sich alle eigentlich schon mit dem leistungsgerechten Unentschieden angefreundet hatten, gab es nochmals einen langen Ball der Borussen in die Spitze. Der grün-weiße Abwehrspieler schlug über den Ball und plötzlich war Willy Fischbach alleine durch. Er legte den Ball im Strafraum am herausstürzenden Torhüter vorbei, der zwar die Hände am Ball hatte, aber in der Folge beim Nachfassen den Borussen-Stürmer zu Fall brachte. Zum Entsetzen der heimischen Fans entschied der junge Schiedsrichter in der Nachspielzeit auf Foulstrafstoß. Eine sehr harte, allerdings auch vertretbare Entscheidung. Ben Rasser nutzte die Gelegenheit zum 2:1-Siegtreffer (70+2). Damit konnten die Borussen einen guten, wenn auch etwas glücklichen Auftakt in die 1. Kreisklasse Staffel B feiern, bei dem sich Jonas Weidner im Sturm ein Sonderlob verdient hat. Was der Borussen gerannt und gekämpft hat, würde sicher für drei Spiele reichen. Am kommenden Wochenende haben die Borussen wieder den Tabellenführer vor der Brust. Dann erwarten sie die Jungs von Fortuna Babelsberg II im heimischen H-R-S.