B-Mädchen schlagen sich achtbar

Ebenfalls am 14.01.2017 ging erstmalig eine B-Juniorinnenmannschaft der Spielgemeinschaft Borussia Belzig/Stahl Brandenburg im Kampf um die Hallenkreismeisterschaft an den Start.

Dass es nicht leicht werden würde, war allen Beteiligten bewusst – insbesondere wenn man die altersmäßige Zusammensetzung der Mannschaft ansieht. Immerhin spielten nur drei Mädchen des jüngeren B-Jahrgangs, alle anderen Mädchen gehören noch zum C-Jahrgang.

Gleich im ersten Spiel hieß der Gegner Storkower SC, der als einer der Favoriten gehandelt wurde. Obwohl sich die Mädchen bemühten, ging dieses Spiel mit 0:4 verloren. Umso wichtiger war es für die Mädchen, im nächsten Spiel zu zeigen, dass sie es besser können. Und das zeigten sie im Spiel gegen die SG Schwielowsee, das trotz des durch Louisa Schmiediche erzielten Tores mit 1:1 keine Sieger fand. Um einen Medaillenplatz erreichen zu können, musste in den nächsten Spielen ein Sieg her. Doch gegen die favorisierten Mädchen des 1. FFC Turbine Potsdam gelang dies nicht, unsere Mädchen mussten sich 0:3 geschlagen geben. Das letzte Spiel gegen den Heideseer SV Fortuna war quasi das Finalspiel um Platz 3. Bei einem Sieg würde man die Heideseer hinter sich lassen, aber bereits ein Unentschieden würde den Gegnerinnen den Podestplatz bescheren. Natürlich wollten beide Mannschaften den Sieg, doch schließlich gelang keiner Mannschaft ein Tor, so dass das 0:0-Unentschieden Platz 4 für unsere Mädchen besiegelte.

zur Ergebnisliste

Vor dem Hintergrund der Zusammensetzung der Mannschaft ist das Ergebnis dennoch respektabel, und die Mädchen müssen nicht traurig sein. Schon im nächsten Jahr ist ein Medaillenrang im Bereich des Möglichen.